Articles

“De ‘neuklassische’ tragedie als moreel exempel voor een nieuwe maatschappij”: Paul Ernsts Demetrios, een tijdloze tragedie

Author
  • Zoë Ghyselinck

Abstract

Dieser Beitrag beabsichtigt, die Begriffe des “Tragischen” und der “Tragödie”, wie sie
von dem neuklassischen Dichter Paul Ernst (1866-1933) aufgefasst werden, anhand
seiner theoretischen Schriften und seiner ersten Tragödie ‘Demetrios’ zu erörtern.
Beleuchtet wird die Spannung zwischen der klassischen und als zeitlos konzipierten
Form und der gesellschaftlichen also zeitbedingten und exemplarischen Funktion
seiner Tragödie vor dem Hintergrund seiner Gesellschaftskritik. Weiterhin soll die
Rolle, die Ernsts Antikenrezeption vor diesem Hintergrund spielt, näher bestimmt werden.

How to Cite:

Ghyselinck, Z., (2010) ““De ‘neuklassische’ tragedie als moreel exempel voor een nieuwe maatschappij”: Paul Ernsts Demetrios, een tijdloze tragedie”, Handelingen - Koninklijke Zuid-Nederlandse maatschappij voor taal- en letterkunde en geschiedenis 64, p.57-72. doi: https://doi.org/10.21825/kzm.v64i0.17462

Downloads:
Download PDF
View PDF

63 Views

10 Downloads

Published on
12 Jan 2010
Peer Reviewed
License